shiyanara
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gedichte
 
  Charaktere
  Was sind Hobbys
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/shiyanara

Gratis bloggen bei
myblog.de





Realität oder doch nur noch ein Schatten der Charaktere ?

Hm ich wei? nicht manchmal denke ich wirklich das man nicht den Realt?tsbezug verliert durch das Rollenspiel, sondern das sich manche Menschen aus Angst davor zu sehen was im wirklichen Leben passiert in ihre Charaktere fl?chten.
Das mag ja f?r eine Zeit ganz gut sein, sicher es ergeben sich manchmal auch Paralellen.
Aber wenn man Dinge die Inplay passieren Offplay einbezieht und das als pers?nlichen Angriff sieht..ist es dann nicht an der Zeit mal eine Pause zu machen ?
Ich denke ja.
Wenn man die Mahnungen der Freunde ?berliest oder ?berh?rt, mu? man sich dann wundern wenn sie irgendwann sehr deutlich werden ?
Macht geh?rt nicht in die Hand einzelner Menschen das wu?te ich schon immer und wird uns in der Politik oft genug vorgef?hrt im gro?en, und ich vielen anderen Dingen im kleinen.
Hat man eine Machtposition eine Weile lang und hat sie sicher, dann verliert man automatisch die Objektivit?t, das macht man nicht mit Absicht es ist einfach Menschlich, ebendso wie man anf?ngt seine eigenen Launen mit einzubringen.
Es ist leicht die Sorgen anderer zu l?sen und vor die eigenen zu schieben, es ist schwer den Mut aufzubringen und zu sich selber zu stehen, nicht einfach den anderen die Schuld zu geben sondern sich selber mal zu fragen habe ich nicht auch..ein kleines bi?chen Schuld ?
Wielange darf oder mu? man als Freund zusehen ? L?nger als ein Fremder, oder eher gerade nicht solange.
Schwer sind entscheidungen immer dann wenn sie nicht nur den Freund betreffen sondern noch mehr daran h?ngt.

Hm Pause erstmal obwohl da sicherlich heute noch etwas kommen wird, aber nun ist erstmal mein F?nkchen zuhause und dann sollte man als MAma ..ABSCHALTEN VON DER TRAUMWELT DES INTERNET:
18.1.06 17:32


Nachtrag einer Woche

Okay so langsam tritt die Normalit?t wieder ein, naja Normalit?t soweit man das sagen kann bei jemandem wie mir
.Ich meine ich bin noch immer mit dem Circus unterwegs und so, ach ja und mein Kind geht nun in den Turnverein.
Es war komisch Stefan wieder zusehen und irgendwie erschrecke ich mich beim dar?ber nachdenken immer mehr ?ber mich selber.
Gel?hmt ihm Kopf, ja das war ich wohl mal wieder, das Treffen mit alten Freunden hat mich wieder etwas aufger?ttelt, ich sollte wohl nicht solange warten bis ich das n?chste Mal r?berfahre.
Jetzt ist einiges klarer und einiges, naja wohl eher noch mehr verworren.
Tatjana habe ich gestern nicht mehr angerufen und heute hab ichs verdr?ngt, ich wei? nie was ich von ihr halten soll, es gibt wohl niemanden der wirklich vor allem Angst und Panik hat.
Die Frau kann nichtmal nen Luftballon aufpusten aus Angst er k?nnte platzen.
Na und was soll denn schon sein dann platzt das Schiessding ebend, wieso sind kreative Leute immer so beknackt..meine Wenigkeit eingeschlossen ?
Naja egal ich werde also diese Woche mal ein bi?chen anfangen etwas Ordnung in mein innerliches Chaos zu bringen, Markus hilft derweil ein bi?chen dabei mit Christian etwas Selstst?ndigkeit einzufl??en, man was da an Erziehung vers?umt wurde..unglaublich.
Naja gut also werden wir das mal versuchen nachzuholen hier.
7.11.05 23:02


Berlin

Ja Berlin meine alte Heimat, nett aber anstrengend, naja wenigstens kam mir die Stadt diesmal nicht mehr so kalt vor wie sonst. Mu? wohl daran gelegene haben das ich nur wirklich liebe Leute besucht habe und mich m?glich sonst nicht in der Stadt bewegt habe ;-).
Naja Heute Abend erst zur?ckgekommen, ich werde dann whl die n?chsten Tage wieder was schreiben, wenn ich das alles verarbeitet habe.
6.11.05 21:23


Kleine Elfe warum lebst du in mir ?



Shiyanara eine Elfe entstanden durch meine Fantasie und meine uralten Kindertr?ume, gewachsen an eigenen Erfahrungen und schlechten Tagen und irgendwie ..und irgendwo..lebt sie in mir das merke ich wenn ich sie spiele.
Leider hat sie es nie leicht..woher kommt mir das nur bekannt vor ?
Schon mehr als einmal hat sie alle verloren die sie liebte die ihr wichtig waren, immer wieder vertraut sie und l?sst sich fallen..okay..das hat sie mir wohl voraus.
Aber ich versuche von ihr zu lernen, merkw?rdigerweise..schaffe ich es mit diesem Charakter und vielen anderen Dingen die ich tue oft anderen zu helfen..etwas zu ber?hren..etwas zu hinterlassen.
Nur f?r mich selber scheinen die Schatten immer l?nger zu werden, der Weg ins Licht scheint mit jedem Schritt den man n?her dorthin geht l?nger zu werden und es bleibt so wenig Zeit.
Ich sehe mich wieder aus der Elfe geboren ein wei?es Kaninchen das sich abhetzt.."Sie wird mir den Kopf abschlagen"
dann stehe ich vor dem Spiegel und sehe ein l?cheln das nicht mir geh?rt und frage mich warum der Spiegel nicht zerbricht und mich endlich zur?ckl?sst in die Welt dahinter in die ich geh?re.
So fehl am Platz, welche Aufgaben noch, meine Kraft l?sst nach ich sehe es jeden Tag und f?hle es mit jeder Stunde.
27.10.05 02:50


Schattenfelder

Sachte wabern Schatten in der Dunkelheit, man sollte meinen das w?re nicht m?glich, aber es geht.
Stellen die noch dunkler und K?lter sind als das was ohnehin schon in der Nacht ist, ich liebe die Nacht und manchmal geniesse ich die Umarmung der Schattenfelder.

Es gab schon immer nur T?ne in grau nur das schweben zwischen schwarz und wei?.
Kalt alles ist kalt und K?lte lindert doch den Schmerz, also mu? man wohl k?lter werden, man l??t alle nur den warmen Mantel des L?chelns sehen das auf den Z?gen liegt.
Auch Tr?nen sind warm, aber wenn man sie nicht mehr f?hlt, sie nur noch salziges Wasser sind das ?ber die Wangen l?uft, dann schmerzen die Wunden nicht mehr.
Aber dann was ist dann wird der Schmerz nicht fehlen den man solange gewohnt ist ?
Die verkehrte Vertreibung , nicht aus dem Paradies sondern aus den eigenen Schatten, man tritt daraus hervor schaut ins Licht und dann..nimmt man sich eine Schaufel und gr?bt sich das n?chste tiefe Loch.
Sucht sich das n?chste Schattenfeld und st?rzt sich verlangend hinein.
27.10.05 03:59


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung